0650 7435537
office@wienerhomepages.at
Lehargasse 3/3, 1060 Wien
Webdesigntrends 2019

Webdesigntrends 2019

Wie in der Mode gibt es auch im Webdesign am Ende des alten Jahres Trendprognosen für das kommende Jahr. Als kleine Einstimmung auf den Jahreswechsel haben wir die Trends für 2019 in Erfahrung gebracht. Eines können wir aber Vorab schon verraten: Seien Sie einzigartig! 2019 ist das Jahr der Unterschiede. Kein Mensch gleicht dem anderen und so soll auch Ihre Webseite ihren ganz eigenen Charme haben.

 

1. Full-Screen Videos

Visueller Content war immer schon beliebter als Text, doch bewegter Content ist noch besser. Alles was sich bewegt, zieht Aufmerksamkeit auf sich und das kann man sich zu Nutze machen. Sei es aus Ästhetischen Gründen, um die Seite aufzulockern oder um Content interessanter zu verpacken, Videos sind wohl der markanteste Trend für 2019.

Wichtig hierbei ist, dass das Video den ganzen Bildschirm oder zumindest die gesamte Breite einnehmen sollte und mehr oder weniger als Hintergrund fungieren.

2. Bewegte Bilder

Genauso wie der Video Trend, entwickelt sich auch eine immer größere Beliebtheit gegenüber Animationen. Seien es kleine, fast unbemerkte Bewegungen, oder aufwändigere Effekte, Animationen hauchen einer statisch wirkenden Seite Leben ein.

Um Ihre Seite lebendiger wirken zu lassen, könne Sie Parallaxen-Effekte in ihre Seite integrieren. Auch Cinemagraphen, die großen Brüder der bekannteren GIFs, sowie CSS3 Animationen, 3D Grafiken oder interaktive Inhalte können den User fesseln und einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Micro Animationen sind heute schon Standard, doch in 2019 sollten man ihnen besondere Aufmerksamkeit schenken.

3. Formen

Ein weiterer Trend ist die Asymmetrie. Durch die Verwendung von Formen kann diese sehr leicht hervorgerufen werden. Sei es durch geometrische oder organische Formen, das Ziel ist es den typischen rasterförmigen Aufbau einer Webseite zu brechen und Imperfektion zu verleihen. Besonders die Kombination von organischen, geschwungenen Formen und Geometrien wie Dreiecke, Rechtecke und Hexagone können einer Seite einen eigenen Effekt verleihen. Ziel ist es die Illusion zu erschaffen, dass die Seite lebt.

4. Minimalismus

Auch 2019 setzt man auf einfache, simple Designs, welche durch Akzente wie Farbe, Bilder, Videos und Typographie gebrochen werden. Hierbei lässt sich auch wieder das alt bekannte Flat Design von 2017 finden, da es meist durch seine schnellen Ladezeiten besticht. Oft werden auch One-Pager präferiert, da sie viele Möglichkeiten bieten, die neuen Trends optimal in Szene zu setzen.

5. Typografie

Durch die steigende Beliebtheit von einfachen, minimalistischen Designs, kann mit Hilfe von Typographie viel vermittelt werden. Sei es Eleganz oder Verspieltheit, mit der richtigen Schriftart kann eine Seite aufgelockert werden und die richtigen Akzente setzten.

Auch das alte Tabu von Serifenschriften im Webdesign wird 2019 endlich gebrochen. Schriftarten mit Serifen haben mehr Charakter, ebenso wie dekorative Schriften und geben Ihrer Seite einen eigenen Charme, natürlich alles in der richtigen Dosis.

6. Mit Farbe Akzente setzten

Ein weiterer wichtiger Punkt sind Farben. Jeder Webdesigner kennt das leidige Thema: Welche Farben sollen verwendet werden? 2019 ist es besonders wichtig Akzente zu setzten. Entweder geschieht dies durch eine schlichte Farbpalette mit starken Kontrasten oder Akzenten oder mit Hilfe von kräftigen Farbpaletten.

Ein weiterer Trend, der bereits dieses Jahr aufgekommen ist, wird uns auch nach dem Jahreswechsel noch begleiten: Der Verlauf. Ob Farben ineinander Verlaufen oder langsam Verblassen, es gibt dutzende Anwendungsmöglichkeiten.

7. Dinge mit Bildern erklären

Ein Trend, den man auch schon im vergangenen Jahr entdecken konnte, erreicht 2019 seine Höhe – Bilder. Hierbei sind allerdings keine kleinen Bilder innerhalb von Textblöcken gemeint, sondern große Bilder, welche die gesamte Breite einer Webseite füllen. Sogenannte Hero-Bilder sind auch sehr gut für Paralaxen und andere Effekte geeignet.

8. Mobile Optimierung

Auch in 2019 finden sich alte Trends wieder. Die Optimierung für Mobilgeräte ist auch weiterhin essentiell. Hierbei erfreut sich besonders die Hamburgernavigation im kommenden Jahr verstärkter Beliebtheit.

9. Chat-Bots

Vielleicht haben Sie schon den ein oder anderen intelligenten Chat entdeckt. Meist findet man ihn am Bildschirmrand und meistens ist er dazu da, Fragen zu beantworten. Leider funktionieren solche Systeme noch nicht immer fehlerfrei, jedoch lässt das Jahr 2019 auf viele spannende Entwicklungen der intelligenten Chat-Bots hoffen.

 


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:
Was erwartet uns 2018? | Neuheiten von Google | Holistische Landingpages | 11 Dinge die User an Ihrer Webseite mit Sicherheit nerven | Redesign und Relaunch

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.