0650 7435537
office@wienerhomepages.at
Lehargasse 3/3, 1060 Wien
Update: WordPress 5.0 und der Gutenberg Editor

Update: WordPress 5.0 und der Gutenberg Editor

Zu Jahresbeginn stellten wir uns die Frage was uns in Sachen WordPress 2018 alles erwartet. Wir wunderten uns, wann das Theme „Twenty Eighteen“ wohl kommt und was genau Webdesign mit „Gutenberg“ und Buchdruck zu tun hat.

Einige Fragen konnten wir bereits klären. Statt Twenty Eighteen bekommen wir WordPress 5.0 inklusive eines neuen Texteditors namens Gutenberg, welcher auf einem modernen Blocksystem basiert.

Wann kommt denn nun Gutenberg?

Das ganze Jahr über gibt es neue Gerüchte wann das langersehnte WordPress 5 Update nun endlich kommt. Zuerst hieß es, ganz sicher in der ersten Hälfte des Jahres aber vielleicht auch schon im April. Anfang Juli hieß es: vielleicht August! Nun, auch jetzt – bereits im September – wissen wir noch nichts Offizielles. Eines wissen wir allerdings mit Sicherheit: Gutenberg befindet sich in Arbeit und bewegt sich langsam aber sicher auf ein endgültiges Release Date zu und befindet sich schon lange über ein Plug-In im Beta Testing. Bald wird auch WordPress 5.0 im Beta-Test zur Verfügung stehen und dann kann die Umstellung auf Gutenberg nicht mehr lange dauern.

 

Screenshot des Backends im WordPress-Dashboard
Ist Ihnen diese Meldung in Ihrem Backend / Dashboard auch schon aufgefallen? Darin weist WordPress seine User auf das kommende wichtige Update hin.

Probleme, die mit Gutenberg auf uns zukommen werden

Der Grund warum viele Webdesigner die Umstellung auf den neuen Editor fürchten, ist das viele praktische und beliebte Plugins nicht mehr funktionieren könnten. Im schlimmsten Fall würde das ganze Theme nicht mehr funktionieren. Am besten testet man dies schon vorab über das Gutenberg-Plugin. Aber nicht nur WordPress Programmierer werde viel Arbeit vor sich haben, auch für Redakteure bedeutet der Umgang mit dem Gutenberg-Editor eine Umstellung von Altbekanntem und damit bei manchen ein wenig Unbehagen. Allerdings zwingt WordPress Sie nicht zu einer Umstellung, stellt es Ihnen doch vernünftigerweise die Wahl zwischen dem klassischen Editor und dem neuen Gutenberg.

Wir warten gespannt auf weitere Informationen über WordPress 5.0 und den darin enthaltenenden, neuen Editor. Wer weiß, vielleicht können wir im nächsten Update schon über Twenty Nineteen berichten? Wenn Sie unseren alten Artikel über den Gutenberg-Editor noch nicht entdeckt haben und eine kleinen Einblick in dessen Neuerungen sehen möchten, lesen Sie diesen Beitrag.

 


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:
Update on Gutenberg |

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.